#25 WotC – Wtf??!!

Wizards Germany redet nicht mit uns. Warum? Was haben wir ihnen getan?

Als wir dieser Frage nachgingen, führte uns die Recherche in die tiefsten Tiefen des Hasbro-Kaninchenbaus! Kann es sein, dass die Leute, die My little Pony herstellen, sich nicht allzu sehr für D&D interessieren?

Music by Eric Matyas

14 Gedanken zu „#25 WotC – Wtf??!!“

  1. Danke für den interessanten Podcast.

    Ja, der Support durch Wizards ist leider wirklich schlecht. Ich hatte da wirklich Hoffnung gehabt, dass durch die Übernahme der Produktausstoß hoch schießt und die Bewerbung von D&D für Neuspieler professionell und mit viel Budget aufgezogen wird. Nichts davon ist passiert.

    Die Aufteilung ein Bestandsbuch wieder auflegen – ein neues Buch übersetzen finde ich prinzipiell gut (es gibt ja auch genug Leute, die schon alles im Regal haben), aber ich stimme zu, dass Van Richten’s eine seltsame Wahl ist.
    Wenn man sich die hoch bewerteten Bücher der letzten Zeit anschaut wäre Frostmaiden oder Wild Beyond the Witchlight wahrscheinlich deutlich besser angekommen. Und Tasha’s natürlich sowieso. Und man weiß halt auch nicht, wann jetzt wieder was kommt. War es das mit den beiden jetzt für 2022?

  2. Ich teile eure Enttäuschung und leider auch eure Erwartungen über den Auftritt von WotC in Deutschland. Eine Sache möchte ich richtig stellen. WotC übersetzt nicht neu, sondern verwendet für bereits erschienene Bücher die Ulisses-Übersetzung. Diese Übersetzung hat Ulisses im Auftrag von GF9 für WotC erstellt, sie gehört WotC also bereits. Eine Auswertung der ersten Auflage der “neuen” Bücher hat ergeben, dass es kaum Änderungen am bestehenden Text gegeben hat. Details dazu in der Fehlerdatenbank FALSCH! auf D3: http://dnddeutsch.de/falsch, wobei zu beachten ist, dass die meisten Fehler, die dort gelistet werden, solche sind, die aus der Ulisses-Übersetzung übernommen wurden. In den GRW ist die einzige(!) inhaltliche Änderung die Umbenennung “Himmlische” in “Celestische” (https://twitter.com/dnddeutsch/status/1447992840341053443)

    PS: Ich hatte die Community auf Twitter gefragt welches Buch sie als nächstes sehen will und ja: Natürlich wäre Tashas die bessere Wahl gewesen https://twitter.com/dnddeutsch/status/1487721502682370049

    1. Danke für die Richtigstellung, das werden wir in der nächsten Episode nochmal korrekt wiedergeben. 🙂
      Wir haben so viel Quellen in diesem BWL-Bereich gepaukt, da haben wir nicht dran gedacht, dass es bei Dir ja diese großartige Übersetzungsdatenbank gibt!

      Die Grundfrage, warum WotC hier in Deutschland so wenig aktiv zu sein scheint, bleibt jedoch leider im Raum. Wir werden das beobachten.

  3. Mal wieder eine sehr feine Folge! Und leider stoßt ihr in genau mein Horn. Wobei man dem deutschen WotC Team zugute halten muss, dass es inzwischen zumindest mal an einer Streamrunde von Mit-Vorteil teilgenommen hat und jetzt schon langsam seine Fühler gen Influencer aus der Szene ausstreckt. Dessen ungeachtet ist die Kommunikation zu den Veröffentlichungen ein echtes Debakel (von der fragwürdigen Auswahl der Reihenfolge ganz zu schweigen). Ich dachte ja, dass wenn schon der Facebook Account verwaist, dass dann zumindest auf Twitter der Punk abgehen würde – aber Fehlanzeige! Hier werden lustlos ein paar Sachen aus Amerika gereetweetet, ansonsten gibt es einmal im Monat einen neuen Tweet. Und auf Discord sieht es nicht besser aus, daher frage ich mich ernsthaft, wo die Social Media Prsenz denn nun stattfindet?!

    Ich finde es einfach sehr, sehr schade. Denn ich weiß, dass viele nur zu gern auf deutsche Regelwerke zugreifen würden. Aber der Zug scheint mir endgültig abgefahren.

    1. Das mit den Influencern besorgt mich tatsächlich etwas, denn ich fände neutralere Informationsquellen besser. Mir fehlt hierzulande tatsächlich eine RPG-Presse, aber das wird sich wirtschaftlich wahrscheinlich nicht lohnen.

  4. Hallo ihr Zwei,
    Irgendwann hattet ihr gesagt dass ihr nicht wisst wie es International aussieht.
    Da ich heute Vormittag zufällig mal wieder gesucht hab nach Veröffentlichungsterminen (ja, auch ich warte auf Tasha’s Currywurst Bude (:) )
    Beim suchen habe ich auf dnddeutsch die internationalen Regelwerke gefunden. Da war ich doch etwas überrascht.
    https://www.dnddeutsch.de/international/
    Da stehen wir mit Deutsch ja im Vergleich hat nicht so schlecht da.
    Grüße, Philipp

    1. Das ist interessant und ich beiße mir gerade in den Fuß, dass ich über das Wälzen der Geschäftsberichte nie auf die Idee gekommen bin, ein paar Infos bei D&D-Deutsch zu suchen. 😀

      Aber an der großen Schweigsamkeit von WotC hierzulande ändert das ja doch nix.

  5. Hallo,
    ich fand den Podcast richtig gut. Ich mag die deutschen Übersetzungen sehr und würde mich freuen, wenn sich da etwas mehr tun würde. Ich will auch Tasha ;-)!!!

    Wegen der Communityarbeit, die Mitarbeiter von WoC sind aktuell in Let’s Plays zu sehen. Einmal Strixhaven bei Orkenspalter TV https://www.youtube.com/watch?v=XYYzMBaZgbA , von mit Vorteil gab es ein One-Shot mit den WoC Team vom 15.02. https://www.youtube.com/watch?v=aLPgEJtuveU .

    Was die krassen “Gefällt mir” – Angaben bei Facebook betrifft. Es ist die Regionalseite von DnD, aber sie zählt als Ableger des Originals und alle Likes der original wie anderen regionalen Seiten (Spanisch und Französischen) werden zusammengezählt. Das sind keine 800.000 “Ich mag dich” aus den DACH-Ländern^^.

    Viele Grüße und Danke für eure Mühen

    John

    1. Oh, danke für die Infos! Aber algorythmusrtechnisch helfen diese 800.000 Likes ja trotzdem und werden als Ressource gerade nicht genutzt.

      Von den Streams wissen wir auch, aber das sind halt keine Infoveranstaltungen.

      Und danke für das Lob!

  6. Ich bin gespannt wie es mit dndbeyond weiterläuft. Die sind seit gestern auch Teil der WotC Familie. Angeblich soll sich nichts ändern. Ich verwalte dort die Spielercharaktere meiner Online-Runde (einer der Vorteile von Corona, ich spiele wieder mit meinen alten Freunden die zw. 30 und 200 km entfernt wohnen wöchentlich – 2018 undenkbar – am Monitor spielen…)
    und habe auch sowohl das Grundregelwerk, als auch Lost Mines dort gekauft.
    Das ist etwas, dass Wizards hätte besser machen können, vielleicht kommt es noch aber ich glaube nicht, denn es ist ja schöner wenn der Kunde zweimal für ein Buch zahlt. (Midgard macht es besser, da bekommt jeder Käufer zu jedem Regelwerk einen Download-Code mit dem er es digital herunterladen kann)
    Egal sorry für den verwirrenden Exkurs.
    Ich mag euren Podcast, bin von Verlieswelt/Vorsicht Feuerball auf euch gekommen. Die Folge zum DnD Film war grandios, ich hab so mit euch gelitten/gelacht.

  7. Und Tasha wird doch keine Bratwurst-, sondern eine Dönerbude!
    Denn der Titel lautet: Tashas Kessel mit Allem (und scharf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.